rewe.de
https://presse.rewe.de/artikel/rekord-ueber-1.500-tonnen-lebensmittel-fuer-die-tafeln/

23.11.2017

Rekord: Über 1.500 Tonnen Lebensmittel für die Tafeln

Kunden und REWE spenden Waren im Wert von 2,43 Millionen Euro

 

Immer mehr Menschen in Deutschland leben an der Armutsgrenze und sind auf das Angebot der Tafeln angewiesen. Mit den diesjährigen Tafel-Aktionswochen haben REWE und Kunden dafür gesorgt, dass ihre Teller in der Vorweihnachtszeit gefüllt sind: Bei der bundesweiten Benefizaktion vom 06. bis 18. November kamen über 1.500 Tonnen Lebensmittel im Wert von 2,43 Millionen Euro zusammen – das ist ein neuer Rekordwert. Kunden konnten in den beiden Aktionswochen in den REWE- und nahkauf-Märkten sowie im Online-Shop vorbereitete Spendentüten mit lang haltbaren Lebensmitteln kaufen und an die örtlichen Tafeln spenden. REWE selbst legte einen Grundstock an Waren über 200.000 Euro.

 

„Wir freuen uns, dass die Spendenbereitschaft für die Tafeln so hoch ist. Gemeinsam konnten wir das Ergebnis aus dem vergangenen Jahr um mehr als 70.000 Spendentüten übertreffen. Das zeigt uns, dass unsere Kunden sich eng mit ihren Kommunen und Mitmenschen verbunden fühlen und Nächstenliebe und Solidarität mit jedem Jahr wachsen“, sagt Peter Maly, bei REWE als Geschäftsführer für den Vertrieb von über 3.300 REWE-Märkten verantwortlich.

„Gerade in der Vorweihnachtszeit wird besonders deutlich, wie weit die Schere zwischen Arm und Reich auseinanderklafft. Geringverdiener, Rentnerinnen und Rentner, Alleinerziehende und Menschen, die auf Leistungen vom Staat angewiesen sind, haben es ungleich schwerer, sich selbst und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren. Vor diesem Hintergrund sind wir sehr dankbar für das große Engagement unseres langjährigen Partners REWE und seiner Kunden. Die hohe Spendenbereitschaft ist ein Zeichen dafür, dass Menschlichkeit und Zusammenhalt auch heute noch großgeschrieben werden. Wir sagen Danke für jede gespendete Tüte – denn jede einzelne trägt ihren Teil zur Linderung von Armut bei“, sagt Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.

 

Während der Benefizaktion „Gemeinsam Teller füllen!“ riefen REWE und nahkauf dazu auf, eine fertig gepackte Tüte mit acht ja!-Artikeln einzukaufen, um diese den örtlichen Tafeln zu spenden. Dabei handelte es sich um mit den Tafeln abgesprochene Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet werden: Nudeln, Reis, Knödel, Tomatensuppe, ein Spaghettigericht, Konfitüre, Schokolade und Kekse. Die vollen Spendentüten waren zu einem Preis von 5 Euro erhältlich und wurden im Supermarkt gesammelt. Ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter holten die Lebensmittel ab und verteilten diese an Bedürftige. Durch die Tafel-Aktionswochen haben Kunden und REWE seit 2009 Lebensmittel im Wert von knapp 13,5 Millionen Euro zusätzlich gespendet.

 

Mit einem Umsatz von 18,4 Mrd. Euro (2016), rund 120.000 Mitarbeitern und weit über 3.000 REWE Märkten gehört die REWE Markt GmbH zu den führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Die REWE Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige REWE-Kaufleute betrieben.

Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 54 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 19 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 rund 240.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 39 Milliarden Euro.

 

Für Rückfragen:

REWE Unternehmenskommunikation, presse@rewe.de